Was ist eigentlich die Verfasste Studierendenschaft?

Die Verfasste Studierendenschaft der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) wird auf zentraler Ebene durch den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) und dem Studierendenparlament (StuPa) vertreten. Der AStA ist das Exekutivorgan und repräsentiert die Verfasste Studierendenschaft der DHBW nach außen. Nach dem Landeshochschulgesetz (LHG) bilden alle immatrikulierten Studierenden einer Hochschule die Verfasste Studierendenschaft dieser Hochschule. Die Verfasste Studierendenschaft der DHBW umfasst ca. 34.000 Studierende und ist somit die größte in Baden-Württemberg.

 

Aufbauorganisation

  • Auf unterster Ebene bilden alle Studierenden eines Studienbereichs (Wirtschaft, Technik oder Sozialwesen) an den einzelnen Studienakademien die Bereichsversammlung.
  • Die Bereichsversammlungen wählen aus ihrer Mitte die Bereichssprecherin oder den Bereichssprecher sowie deren oder dessen Stellvertretungen je Studienbereich.
  • Die Bereichssprecherinnen und Bereichssprecher und deren oder dessen Stellvertretungen bilden auf der nächsten Stufe die Studierendenvertretung. Diese wählt je Studienbereich eine studentische Vertretung inkl. Stellvertretung für den örtlichen Hochschulrat und den örtlichen Senat der jeweiligen Studienakademie. Zusätzlich wählt sie aus ihrer Mitte die Studierendensprecherin oder den Studierendensprecher und ihre oder seine Stellvertretung.
  • Zusätzlich zur regionalen Vertretung der einzelnen Studienakademien wählen alle immatrikulierten Studierende der DHBW durch Listenwahl das Studierendenparlament der DHBW. Das StuPa ist das überregionale Legislativorgan der Verfassten Studierendenschaft der DHBW.
  • Neben den Studierendensprecherinnen und Studierendensprechern, welche qua Amt im Allgemeinen Studierendenausschuss vertreten sind, wählt das Studierendneparlament insgesamt fünf weitere Mitglieder, sowie deren Stellvertretungen, in den AStA. Diese bilden den AStA der DHBW und sind das überregionale studentische Exekutivorgan.

Sämtliche Stufen sind als Teil der Verfassten Studierendenschaft rechtsfähige Körperschaften des öffentlichen Rechts und als solche Gliedkörperschaft der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (vgl. § 65 LHG). Zusätzlich gibt es noch weitere, gesetzlich garantierte studentische Vertretungen in Hochschulgremien, wie dem Senat der DHBW (vgl. § 19 LHG), im Aufsichtsrat der DHBW (vgl. Grundordnung der DHBW), in den Fachkommissionen und der Kommission für Qualitätssicherung (vgl. § 20a IV LHG), dem örtlichen Hochschulrat an den einzelnen Studienakademien (vgl. § 27b LHG) und im örtlichen Senat an den einzelnen Studienakademien (vgl. § 27c LHG).

Aufgaben

  • Während die Studierendenvertretung (StuV) auf lokaler Ebene den Kontakt von Studierenden zu Verwaltung, Professoren, Studierendenwerken und der Öffentlichkeit hält, ist dies überregional, v. a. in Themen die mit dem Präsidium zu tun haben, die Aufgabe des AStA. Die Aufteilung in lokale und überregionale Themen besteht auch für die anderen Aufgaben.
  • Das Ziel des AStA ist die konstruktive Zusammenarbeit mit der Leitung der DHBW, den Hochschulorganen und der Politik, um so die DHBW zielorientiert weiterzuentwickeln.
  • Das StuPa erlässt die Satzungen und Ordnungen der Verfassten Studierendenschaft der DHBW und regelt per Beschlüsse die Aufgaben und Tätigkeiten des AStA.
  • Vertretung der studentischen Interessen durch Mandate in Hochschulgremien, wie dem örtlichen Hochschulrat und dem Senat sowie Teilnahme an Berufungsausschüssen.
  • Die lokalen StuV und der AStA sind Ansprechpartner für alle studentischen Themen, Probleme und Anliegen.
  • Organisation und Durchführung von Freizeitangeboten und Seminaren für Studierende.

Ämter

  • Der AStA-Vorsitz wird vom StuPa aus dem AStA heraus gewählt. Der AStA-Vorsitz setzt sich aus einer Vorsitzender oder einem Vorsitzenden und zwei Stellvertretungen zusammen. Als höchstes Amt des AStA leitet der Vorsitz den AStA und repräsentiert ihn bei Terminen nach außen.
  • Das StuPa-Präsidium wird vom StuPa aus dem StuPa heraus gewählt. Das StuPa-Präsidium setzt sich aus einer Präsidentin oder einem Präsidenten und zwei Stellvertretungen zusammen. Als höchstes Amt des StuPa leitet das Präsidium die Sitzungen des StuPa.
  • Die Studierendensprecherinnen und Studierendensprecher werden je Studienakademie von den Bereichssprecherinnen und Bereichssprechern und deren Stellvertretungen gewählt. Pro Standort gibt es eine Studierendensprecherin oder einen Studierendensprecher und ihre oder seine Stellvertretung. Als höchstes Amt der Studierendenvertretung leitet die Studierendensprecherin oder der Studierendensprecher die Sitzungen der StuV und vertritt die Studierendenschaft seines Standortes bei regionalen Terminen.